Magnetbahnen sind zukunftsweisend, innovativ und wichtig

Magnetschnellbahnen sind Verkehrssysteme von hoher Bedeutung für die Zukunftsperspektiven von Regionen, Ländern und Staaten. Sie können wichtige Standortvorteile schaffen. Magnetbahnen sind revolutionäre Strukturinnovationen – und können zugleich als  Technologie-Entwicklungsplattformen wirken (z.B.: Supraleitung, neue Werkstoffe). Sie können einen positiven volkswirtschaftlichen Nutzen durch die Optimierung von räumlicher Vernetzung, Reisezeitminimierung und Ressourceneffizienz eröffnen. Ein sinnvoller Einsatz begünstigt gesamtgesellschaftliche Vorteile und ist zudem stark image- und prestigewirksam.

Die Stadt Shanghai, die den Transrapid seit 2004 im Hochgeschwindigkeitsverkehr einsetzt, nutzt z.B. diese Vorteile intensiv und vermarktet sie offensiv - obwohl die Strecke bisher zu kurz ist, um betriebswirtschaftlich erfolgreich zu sein.

Es gibt unterschiedliche Magnetbahnsysteme, mit jeweils unterschiedlichen Systemvorteilen, die unterschiedliche Einsatzzwecke nahe legen – z.B. im Hochgeschwindigkeitsverkehr oder als urbanes Nahverkehrssystem.

Der deutsche Transrapid und der japanische Linear MLX gehören zu den führenden Magnetbahnsystemen im Hochgeschwindigkeitsverkehr. Der Transrapid Shanghai ist seit 2004 erfolgreich im Alltagseinsatz. Der chinesische Dolphin, basierend auf dem Transrapid-System, zielt ebenfalls auf das Hochgeschwindigkeitssegment.   
Der japanische Linimo und der koreanische Ecobee Rotem Maglev sind dagegen Beispiele für urbane Nahverkehrsanwendungen der Magnetbahntechnologien.