2010er Bögl Betonträger (Nr. 212)

Post Reply
User avatar
david
Posts: 23
Joined: 3. Apr 2021, 18:09

2010er Bögl Betonträger (Nr. 212)

Post by david »

Im März 2010 hat die Firma Bögl auf der TVE einen 32 m langen Betonträger verbaut.
Hierbei handelt es sich um den modernsten Transrapid-Fahrweg Stand 2021. Aus China sickern keine relevanten Infos zum CRRC600 Fahrweg durch, daher kann ich darüber keine genauen Angaben machen.

Der 2010er Träger bietet unter anderem folgende Vorteile:
  • - Schnellere Produktion

    - Deutlich gesunkene Herstellungskosten, u.A. durch Ersparnisse von Stahl.
    Anders als beim Hybridträger gibt es hier keine sog. "Funktionsebenenmodule" aus Stahl.

    - Leiser

    - Deutlich geringere Wartungskosten dank wenig Korrosion bei Beton

    - Keine unterirdischen Kabelkanäle

    - IPS Inductive Power Supply for TR09 nativ verbaut
Der Träger wurde in Sengenthal gefertigt und via Eisenbahn zum Dörpener Güterbahnhof transportiert. Von Dörpen aus ging dieser dann als Schwertransport zur TVE, und wurde auf der Geraden Richtung Nordschleife verbaut. Ein klassischer Betonträger der Firma Dyckerhoff aus 1980-1983 mit der Nr. 212 wurde entfernt, und der neue Träger eingebaut.

Bilder vom Transport:
(Quelle: duk-doerpen.de / Zugriff: 07.04.2021 23:00)
Image
Image

Heute (2021) sieht der Träger so aus:
IMG_4498.jpg
Eine kurze Zeit lang wurden Statorpakete mit schiefen Nuten an diesem Träger getestet. Intention dahinter war die Verringerung von (brummenden) Geräuschen bei niedrigen Geschwindigkeiten (oder ähnlich). Heute ist der Träger jedoch wieder im Auslieferungszustand.

Der Träger ist noch immer Eigentum der Firmengruppe Max Bögl. Das ist auch der Grund, warum man die Langstatormotorwicklungen im Jahr 2016 nicht entfernt hat. (Heute ist diese nirgendwo mehr an der TVE verbaut, außer dort).

Post Reply